Violinbogen Marc Laberte

Der Silber-montierte Violinbogen mit dem Brandstempel Marc Laberte hat ein Gewicht von 61,8 g.
Der Frosch ist aus Ebenholz und hat ein Pariser Auge. Die Stange aus Fernambuk ist rund, das Beinchen einteilig.

Violinbogen Parisot

Der Violinbogen mit dem Brandstempel Parisot hat ein Gewicht von 64,5 g und ist Silber-montiert.
Der Frosch ist aus Ebenholz und hat ein Pariser Auge. Die Stange aus Fernambuk ist rund, das Beinchen einteilig.

Cello, Werkstattinstrument nach Guarneri

Das Cello wurde in unserer Werkstatt nach einem Modell von Guarneri gebaut.
Der rotbraune Lack auf Spiritusbasis und der fein geflammte Bergahorn geben diesem Instrument seine ansprechende Optik.
Der Klang ist voll und ausgeglichen.

Cello, Werkstattinstrument nach Giuseppe Rocca

Das Cello wurde in unserer Werkstatt nach einem Modell von Giuseppe Rocca gebaut.
Der Wallnuss-farbene Öllack schließt die handwerklich hervorragende Arbeit ab.
Es hat einen strahlenden Klang und eine leichte Ansprache.

Meister Cello von Thomas Gläsel

Dieses meisterlich gearbeitete Cello aus dem Jahr 2024 besticht durch seinen warmen, vollen Klang und seine hervorragende Ansprache.
Es wurde nach eigenem Modell aus ausgesuchtem, langjährig abgelagertem Klangholz gefertigt und genügt höchsten Ansprüchen.

Meister Geige von Thomas Gläsel

Die von Meisterhand gefertigte Geige aus dem Jahr 2024 wurde aus ausgesuchten Klanghölzern gefertigt.
Der ungeteilte Boden, der detaillierte Kopf und der braune, klare Öllack geben dem Instrument seinen Charakter.
Der Klang ist kräftig, voll und brilliant.

Violine mit Zettel: Johann Gottlob Heberlein

Die schöne, mit Liebe zum Detail gefertigte Violine mit klarem, braunem Lack ist in gutem Zustand.
Die Decke ist besonders feinjährig, der ungeteilte Boden ebenso wie die Schnecke feingeflammt.
Der Zettel lautet: „Johann Gottlob Heberlein Violinmacher und Musicus in Neukirchen 1839“.
Die Geige klingt weich, obertonreich und edel.

Viola mit Zettel Giuseppe Fiorini

Die aus der Region um Schönbach stammende Bratsche hat eine Korpuslänge von 40,5 cm und eine Spielmensur von 36,5 cm.
Ihr schöner Klang hat viel Volumen und ist sehr modulationsfähig. Die schöne, auf-alt gemachte Lackierung und das helle Buchsbaum Set-Up unterstreichen ihren Charme.
Der Zettel lautet: „Giuseppe Fiorini du Bologna Fece in Roma Anno 1892“.

Viola mit Stempel F.M. Sämann

Die Bratsche ist mit einer Korpuslänge von 39,5 cm und einer Spielmensur von 35,1 cm angenehm spielbar.
Sie hat einen hellen bernsteinfarbenen Lack und einen ebenso klaren und direkten Klang.
Franz Max Sämann war Geigenbauer im 20. Jahrhundert in Dresden.

Sie finden bei uns eine große Auswahl weiterer Instrumente


in der Preislage ab 900 €,- darunter u.a. von Fritz Lud. Heberlein.

Des Weiteren haben wir zahlreiche feine Instrumente aus dem Nachlass von Prof. Brinkmann, der an der Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber“ in Dresden unterrichtete. Er stellte die Instrumente seinen Studenten während des Studiums zur Verfügung und wir dürfen sie Ihnen nun zum Kauf anbieten.