Geige

Die faszinierendsten Klangfarben auf einem ausdrucksstarken, homogenen Instrument hervorzubringen bereitet große Freude. Zu spüren, wie das Instrument mit Leichtigkeit alle Nuancen und Facetten hervorzubringen vermag, ist ein Erlebnis.

Durch die Reparatur und Restauration von alten, wertvollen Instrumenten lassen wir uns inspirieren und können durch den Gedankenaustausch mit dem Musiker seine Wünsche und Vorstellungen in unsere neugebauten Meisterinstrumente einfließen lassen.


Cello

Das Cello oder Violoncello gehört in der Streichinstrumentenfamilie zu den Viola da Braccio Instrumenten und besetzt hier die Tenorlage. Anders als bei der Bratsche und Geige wird das Cello mit einem Stachel am Boden fixiert. Seine Entstehung wird auf das frühe 16. Jahrhundert datiert. Der Klang, den ein Cello mit dem Bogen erzeugt, kann von überirdischer Schönheit sein.

Wir haben eine reiche Auswahl an Celli in der Preislage ab € 3.000,-.

Violinbogen Marc Laberte

Der Silber-montierte Violinbogen mit dem Brandstempel Marc Laberte hat ein Gewicht von 61,8 g.
Der Frosch ist aus Ebenholz und hat ein Pariser Auge. Die Stange aus Fernambuk ist rund, das Beinchen einteilig.

Violinbogen Parisot

Der Violinbogen mit dem Brandstempel Parisot hat ein Gewicht von 64,5 g und ist Silber-montiert.
Der Frosch ist aus Ebenholz und hat ein Pariser Auge. Die Stange aus Fernambuk ist rund, das Beinchen einteilig.

Cello, Werkstattinstrument nach Guarneri

Das Cello wurde in unserer Werkstatt nach einem Modell von Guarneri gebaut.
Der rotbraune Lack auf Spiritusbasis und der fein geflammte Bergahorn geben diesem Instrument seine ansprechende Optik.
Der Klang ist voll und ausgeglichen.

Cello, Werkstattinstrument nach Giuseppe Rocca

Das Cello wurde in unserer Werkstatt nach einem Modell von Giuseppe Rocca gebaut.
Der Wallnuss-farbene Öllack schließt die handwerklich hervorragende Arbeit ab.
Es hat einen strahlenden Klang und eine leichte Ansprache.

Meister Cello von Thomas Gläsel

Dieses meisterlich gearbeitete Cello aus dem Jahr 2024 besticht durch seinen warmen, vollen Klang und seine hervorragende Ansprache.
Es wurde nach eigenem Modell aus ausgesuchtem, langjährig abgelagertem Klangholz gefertigt und genügt höchsten Ansprüchen.

Meister Geige von Thomas Gläsel

Die von Meisterhand gefertigte Geige aus dem Jahr 2024 wurde aus ausgesuchten Klanghölzern gefertigt.
Der ungeteilte Boden, der detaillierte Kopf und der braune, klare Öllack geben dem Instrument seinen Charakter.
Der Klang ist kräftig, voll und brilliant.

Violine mit Zettel: Johann Gottlob Heberlein

Die schöne, mit Liebe zum Detail gefertigte Violine mit klarem, braunem Lack ist in gutem Zustand.
Die Decke ist besonders feinjährig, der ungeteilte Boden ebenso wie die Schnecke feingeflammt.
Der Zettel lautet: „Johann Gottlob Heberlein Violinmacher und Musicus in Neukirchen 1839“.
Die Geige klingt weich, obertonreich und edel.

Viola mit Zettel Giuseppe Fiorini

Die aus der Region um Schönbach stammende Bratsche hat eine Korpuslänge von 40,5 cm und eine Spielmensur von 36,5 cm.
Ihr schöner Klang hat viel Volumen und ist sehr modulationsfähig. Die schöne, auf-alt gemachte Lackierung und das helle Buchsbaum Set-Up unterstreichen ihren Charme.
Der Zettel lautet: „Giuseppe Fiorini du Bologna Fece in Roma Anno 1892“.

Viola mit Stempel F.M. Sämann

Die Bratsche ist mit einer Korpuslänge von 39,5 cm und einer Spielmensur von 35,1 cm angenehm spielbar.
Sie hat einen hellen bernsteinfarbenen Lack und einen ebenso klaren und direkten Klang.
Franz Max Sämann war Geigenbauer im 20. Jahrhundert in Dresden.

Viola mit Zettel G. APPARUT anno 1929

Diese Viola mit einer Korpuslänge von 40,5 cm und einer Spielmensur von 36,9 cm ist nach Stradivari gebaut. Sie hat einen weichen, ausgewogenen Klang mit guter Ansprache. Eine schöne, detailreiche Arbeit mit dem typischen französischen Lack dieser Zeit.

Der Zettel lautet: „Fait sous la Direction de G. Apparut annee 1929“.

Geige von Gundula Gläsel

Diese handwerklich perfekt gearbeitete Geige wurde nach einem Modell von „Antonio Stradivari 1727“ gebaut. Mit dem sehr transparenten, wunderschönen Bernsteinlack kommt das erstklassige Holz und die grazile Arbeit voll zur Geltung. Der Klang ist warm,  ausgewogen und groß.


Preis: 9.500,- €

Geige von Thomas Gläsel

Geige nach dem Original von Antonius Stradivari aus dem Jahr 1727 , gebaut von Thomas Gläsel, Dresden im Jahr 2000. Das Instrument wurde viele Jahre intensiv eingespielt und steht jetzt mit einem kräftigen, großen Ton  zum Verkauf.


Preis: 8.000,- €

Viola nach eigenem Modell

Die Viola hat eine Korpuslänge von 42,5 cm und einen entsprechend voluminösen, dunklen Ton und hat sich in der Praxis schon vielfach bewährt.

Sie lässt sich dank kurzer Mensuren leicht spielen, harmoniert im Quartett und kann sich auch solistisch durchsetzen.

Der Ton ist sehr modulationsfähig.


Preis: 12.000,- €

Violinbogen Karl van de Meer

Violinbogen mit dem Brandstempel Karl van der Meer Amsterdam, 1862-1932. Der Frosch besitzt kein Auge, der Ring am Haarauslass ist abgerundet. Er hat ein langes, kräftiges Kapselbeinchen. Der aufrechte Kopf hat eine kurze Nase und ist elegant geschwungen. Die Bogenstange ist octagonal gehobelt.

Gewicht: 58,1 gr.
Preis: 3.000,- €