Geige

Die faszinierendsten Klangfarben auf einem ausdrucksstarken, homogenen Instrument hervorzubringen bereitet große Freude. Zu spüren, wie das Instrument mit Leichtigkeit alle Nuancen und Facetten hervorzubringen vermag, ist ein Erlebnis.

Durch die Reparatur und Restauration von alten, wertvollen Instrumenten lassen wir uns inspirieren und können durch den Gedankenaustausch mit dem Musiker seine Wünsche und Vorstellungen in unsere neugebauten Meisterinstrumente einfließen lassen.

Geige von Gundula Gläsel

Diese handwerklich perfekt gearbeitete Geige wurde nach einem Modell von „Antonio Stradivari 1727“ gebaut. Mit dem sehr transparenten, wunderschönen Bernsteinlack kommt das erstklassige Holz und die grazile Arbeit voll zur Geltung. Der Klang ist warm,  ausgewogen und groß.


Preis: 9.500,- €

Geige von Thomas Gläsel

Geige nach dem Original von Antonius Stradivari aus dem Jahr 1727 , gebaut von Thomas Gläsel, Dresden im Jahr 2000. Das Instrument wurde viele Jahre intensiv eingespielt und steht jetzt mit einem kräftigen, großen Ton  zum Verkauf.


Preis: 8.000,- €

Violine “Augustinus de Planis”

Diese Violine mit dem Zettel „Augustinus de Planis fecit Genuae 1750“  hat einen ganz eigenen Charakter. Der Boden ist einteilig, das verwendete Holz sieht sehr interessant aus. Boden und Decke sind hoch gewölbt und tief gekehlt. Der Lack hat eine dunkelbraune Farbe und ist stark schattiert.


Preis: 2.500,- €

Alte Violine

Diese Violine besticht durch ihre handwerkliche Perfektion und Schönheit. Sie ist dunkel rot-braun lackiert.

Obwohl dieses Instrument stark bespielt wurde, weist die Geige einen sehr guten Erhaltungszustand auf.

Der Klang dieser Geige ist ausgeglichen. Die unteren Saiten haben einen dunklen, warmen Ton; die oberen Saiten klingen strahlend.

Diese Violine wird den gehobenen Ansprüchen gerecht.


Preis: 4.000,- €

Sie finden bei uns eine große Auswahl weiterer Geigen


in der Preislage von € 900,- bis € 18.000,- darunter u.a.

Victor Audinot, Paris 1934

Fritz Lud. Heberlein

Franz Fuchs, Linz 1943

Michael Lindörfer, Weimar

Edwin Schlegel, Zeitz 1930

Richard Gareis, Graslitz 1905

Desweiteren haben wir zahlreiche feine Instrumente aus dem Nachlass von Prof. Brinkmann, der an der Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber“ in Dresden unterrichtete. Er stellte die Instrumente seinen Studenten während des Studiums zur Verfügung und wir dürfen sie Ihnen nun  zum Kauf anbieten.